Mittelschnauzer (schwarz)

Kurzportrait
  

Der Schnauzer ist rauhaarig, kräftig und mit quadratischem Körperbau. Er ist ein mittelgrosser Hund und die Widerristhöhe liegt zwischen 45 und 50cm.

Der Mittelschnauzer wird in den Farben schwarz und pfeffersalz gezüchtet. Typische Wesenszüge sind sein Temperament, das mit bedächtiger Ruhe gepaart ist, ein Charakter mit Spiellust, Anhänglichkeit zum Herrn, sehr kinderlieb, unbestechliche Wachsamkeit, ohne ein Kläffer zu sein.

Hoch entwickelte Sinnesorgane, Klugheit, Ausbildungsfähigkeit, Unerschrockenheit, Ausdauer und Widerstandsfähigkeit gegen Witterung und Krankheiten geben dem Schnauzer alle Voraussetzungen zu einem hervorragendem Wach- und Begleithund, der bei entsprechender Ausbildung, erfolgreich in verschiedenen Hundesportdisziplinen eingesetzt werden kann.

Ursprünglich benutzte man den Schnauzer im süddeutschen Raum als Stallhund, denn er fühlte sich in der Gesellschaft von Pferden besonders wohl. Mit Eifer lauerte er allen Nagetieren auf, um sie im Handumdrehen zu töten, was ihm sehr früh im Volksmund den Namen Rattler einbrachte.

Schnauzer_schwarz_2

Bei der Gründung des Pinscher-Schnauzer-Klubs im Jahre 1895 wurde er als rauhaariger Pinscher geführt. Das Haar soll drahtig hart und dicht sein. Es besteht aus einer dichten Unterwolle und dem keineswegs zu kurzen, harten, dem Körper gut anliegenden Deckhaar. Das Deckhaar ist rau, weder struppig noch gewellt. Das Haar an den Läufen neigt dazu, nicht ganz so hart zu sein. An der Stirn und den Ohren ist es kurz.

Widerristhöhe: 45 und 50cm

Gewicht: Rüden und Hündinnen: 14 bis 20 kg

Einfarbig: Rein schwarz mit schwarzer Unterwolle.

 

Verena & Peter Roth-Bloch Rümlisbergstrasse  22 CH-4803 Vordemwald Tel.: +41 (0)62 752 47 26